Prof. Dr. theol. habil. Tobias
Hack

dienstlich:
Eduard-Schick-Platz 2
36037 Fulda
Tel. 06 61- 87 220 (Sekretariat),
E-Mail: hack@thf-fulda.de

privat: 06 61 - 93 36 98 28
 

Wissenschaftlicher Assistent:
Daniel Remmel

Wissenschaftliche Hilfskraft:
Johannes Tomberg

 

Forschungsschwerpunkte: 

Medizinethik
Fragen des guten Lebens
Vergebung und Versöhnung
Grundlegungsfragen der theologischen Ethik

Biographie: 
  • geboren 1973 in Villingen-Schwenningen
  • Studium der Theologie in Freiburg i. Br. und Innsbruck
  • 1999 Priesterweihe
  • 2010 Promotion in Moraltheologie an der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg i. Br.
  • 2017 Habilitation an der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg i. Br. und Verleihung der Lehrbefugnis für Moraltheologie
  • 2017/18 Lehraufträge an der Theologischen Fakultät Fulda (mit Marburg) und der Hochschule Fulda
  • seit Juni 2018 Professor für Moraltheologie und christliche Sozialwissenschaft an der Theologischen Fakultät Fulda
Publikationen: 

Monografien:

Beiträge:

  • Die Flüchtlinge und der barmherzige Samariter. Zur Bedeutung des christlichen Liebensgebotes im Migrationsdiskurs, in: Stimmen der Zeit 236 (2018), 10-20
  • Zumutbare Entscheidung oder entschiedene Zumutung? Postmortale Organentnahme bei nicht entscheidungsfähigen Kindern, in: Franz-Josef Bormann; Verena Wetzstein (Hrsg.), Gewissen. Dimensionen eines Grundbegriffs medizinischer Ethik, Berlin/Boston 2014, 505-523
  • Zwang zur freiwilligen Entscheidung? Die „Entscheidungslösung“ im deutschen Transplantationsgesetz, in: Ludwigshafener Ethische Rundschau 1 (3/2012), 2-5

Lexikon-Artikel:

  • Art. Wanker Ferdinand Geminian, in: Österreichisches biographisches Lexikon 1815-1950, Lieferung 69, Wien 2018, 485

Rezensionen:

  • Günter Rager (Hrsg.), Beginn, Personalität und Würde des Menschen, 3., vollständig neu bearbeitete und erweiterte Auflage, Freiburg/München 2009, in: Zeitschrift für medizinische Ethik 57 (2011), 327-330
  • Hille Haker: Hauptsache gesund? Ethische Fragen der Pränatal- und Präimplantationsdiagnostik, München 2011, in: Zeitschrift für medizinische Ethik 58 (2012), 288-291