Zertifikatsstudiengang

„Ethischer Umgang mit Kirchenvermögen und ethische Führung“

Zielgruppe: Der Lehrgang richtet sich an Führungskräfte und Mitarbeiter in der kirchlichen Verwaltung sowie Ehrenamtliche, die mit kirchenverwaltenden Aufgaben betraut sind:

  • Entscheider und Mitarbeiter der kirchlichen Finanzbehörden
  • Dekane und leitende Pfarrer
  • Verwaltungsleiter
  • Vermögensverwaltungsräte
  • Ordensökonome

Denn dieser Personenkreis muss im Umgang mit Kirchenvermögen und kirchlichen Vermögenswerten Entscheidungen treffen, die immer mit Risiken verbunden sind. Aus diesem Grund möchte der Zertifikatsstudiengang Grundlegendes Fachwissen über Kirchenfinanzen und kirchliche Vermögenswerte sowie Kompetenzen im Umgang damit vermitteln, auffrischen oder vertiefen.

Das Ziel des Zertifikatsstudiengangs ist der Erwerb folgender Schlüsselkompetenzen:

  • Grundlagen des ethischen Prozessmanagements und der ethischen Führung
  • Umgang mit Dilemmata inklusive professionellen Handlings
  • Einblicke in Situationen, Aufgaben und Entscheidungsprozesse in der Praxis

Eine erfahrene Führungskraft steht als Mentor/Mentorin zur Verfügung.

Umfang des Lehrgangs: 30 ECTS-Punkte

Studiendauer: 3 Semester (Gebühr: 1.500 €)

Eine berufsbegleitende Teilnahme ist möglich, da die erforderlichen Leistungen in Selbststudium, Seminarwochenenden und einem Praxis-Transfer-Projekt (mit abschließendem Projektbericht) erworben werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Studiengangsbroschüre und Anmeldeformular.

 

Institut "Kirche in der Welt"

Leitung:
Prof. Dr. Bernd Dennemarck, Geschäftsführender Direktor
Tel. 0661/87-244, Fax: 0661/87-224, E-Mail: dennemarck@thf-fulda.de

Geschäftsstelle:
Eduard-Schick-Platz 2, 36037 Fulda

Sekretariat:
Edeltraud Kübler
Tel. 0661/87-227, Fax: 0661/87-224, E-Mail: kuebler@thf-fulda.de

Bankverbindung:
Bank für Kirche und Caritas eG
Kontoinhaber: Bistumskasse Fulda
IBAN: DE69 4726 0307 0016 0100 00
BIC: GENODEM1BKC
Projekt-Nr. V19801